Artikel

Battlefield 1

Battlefield 1 - Apocalypse & Turning Tides kostenlos: Beide DLCs für kurze Zeit geschenkt

Dice und EA zeigen sich Richtung Release von Battlefield 5 spendabel und verschenken zeitlich begrenzt die beiden letzten Addons für BF1.

Battlefield 1: Apocalypse und Turning Tides gibts derzeit kostenlos, doch das ist nicht alles.

EA und Dice wollen dem Hype um

wohl noch etwas Momentum mitgeben und wie könnte man Unentschlossene besser bezirzen, als ihnen Inhalte des Vorgängers zu schenken. So bekommt ihr bis zum 23. Oktober die letzten beiden DLCs zu - Turning Tides und Apocalypse - kostenlos. Bis zum 16. Oktober waren die

zu haben.

 

Doch Vorsicht: Wenn ihr die letzten beiden Addons bis zum 23. Oktober nicht heruntergeladen habt, tja, dann bekommt ihr eben alle Addons kostenlos. Klingt merkwürdig, aber vom 24. bis 31. Oktober gibt es den kompletten Premium Pass von Battlefield 1 wieder einmal geschenkt, welcher alle DLCs enthält.

Auch BF1 wird reduziert

Natürlich benötigt ihr weiterhin das Basis-Spiel, um die Erweiterungen spielen zu können. Um dafür nicht zu tief in die Tasche greifen zu müssen, ist BF1 Ende Oktober vergünstigt zu haben.

 

Ebenfalls noch bis zum 31. Oktober laufen Ingame-Events, die euch besondere Items in Battlefield 5 freischalten lassen. Alle Zeichen stehen also auf Release des neuen WW2-Battlefield am 20. November 2018.

quelle www.gamestar.de


Micha1960   18. Oktober 2018    16:22    Allgemein    0    9   



Intel-Benchmarks des Core i9 9900K

Nachgebesserte Intel-Benchmarks des Core i9 9900K - Laut neuen Tests schrumpft der Vorsprung zum Ryzen 2700X

Nachdem bekannt wurde, dass Intel die Benchmarks des Core i9 9900K geschönt hat, gibt es jetzt neue Testergebnisse. Denen zufolge liegt die Intel-CPU nur noch knapp vor dem Ryzen 2700X.

r mit vier aktiven Kernen gemessen wurde.

 

In den ursprünglich von Intel beauftragten und von Principled Technologies durchgeführten Benchmarks des Core i9 9900K gegen den Ryzen 7 2700X lief der AMD-Prozessor nur mit vier statt acht aktiven Kernen, da der eigentlich für Threadripper-CPUs gedachte Game Mode aktiviert war - diese bringen mit ihren bis zu 16 Kernen und 32 Threads manche Game Engine durcheinander und laufen im Game Mode mit halbierter Kernzahl, um Kompatibilitätsprobleme in einigen Spielen zu umgehen.

Laut dem Nachtest des Ryzen 7 2700X im Standardmodus mit acht Kernen und sechzehn Threads (wie sie der Core i9 9900K ebenfalls besitzt) verringert sich der Vorsprung des Core i9 9900K gegenüber dem Ryzen 7 2700X in manchen Benchmarks deutlich - unterm Strich ist der Core i9 9900K in den aktualisierten Benchmarks von Principled Technologies zwischen 5 und 25 Prozent schneller als der 2700X, im Durchschnitt sind es 12 Prozent (via

).

 

Wer die Benchmark-Ergebnisse im Detail nachlesen will, kann das im

tun.

Alle Kritikpunkte an den Vergleichs-Benchmarks sind damit aber immer noch nicht ausgeräumt: Der Ryzen 7 2700X lief nach wie vor mit DDR4-RAM mit weniger aggressivem Timing als der Core i9 9900K (XMP-Profil aktiv) und dazu mit AMDs Boxed- statt einem 70 Euro teuren Noctua-Kühler.

quelle www.gamestar.de


Micha1960   16. Oktober 2018    10:33    Allgemein    0    28   



XLRSTATS

Statistik
Online: 3
Heute: 45
Gestern: 118
Monat: 1495
Jahr: 11832
Registriert: 22
Gesamt: 11832
partner
Online
User: 1

Gäste: 2
TEAMSPEAK 3
SHOUTBOX
Micha1960:
19.10.2018 11:47
test test
Micha1960:
19.10.2018 10:15
Guten Morgen Leberwurst ich wünsche auch allen ein schönes WE
ACDC Leberwurst:
19.10.2018 09:17
alles gute zum wochenende für euch alle
Micha1960:
18.10.2018 09:39
moin leberwurst dir auch alles gute